Auf dieser Seite finden Sie eine Zusammenstellung häufig gestellter Fragen zum Domainmanager.

|

Sind in meiner Mietlizenz der Support und Updates inklusive?

Die Software wird permanent weiterentwickelt und Updates zur Verfügung gestellt. Unser Support-Team steht Ihnen innerhalb unserer regulären Geschäftszeiten per E-Mail und Telefon zur Verfügung. Diese Leistungen sind in Ihrer Mietlizenz beinhaltet. Technische Beratungsleistungen werden separat abgerechnet.

Wie ist der Domainmanager aufgebaut?

Der Domainmanager ist eine unabhängige Software, die auf dem Kundenserver installiert wird. Das Herzstück der Software beinhaltet ein bestandsabhängiges Kontingent der zu verwaltenden Domains. Die einzelnen Module (Registrierstellen, Registrar, PowerDNS, Abrechnung, etc.) können einzeln hinzugebucht werden. Durch den modularen Aufbau ist das Gesamtpaket passgenau auf die Kundenanforderungen abgestimmt. Der Domainmanager wird über eine Mietlizenz erworben und monatlich abgerechnet.

Kann ich den Domainmanager auch als Software as a Service (SaaS) erwerben?

Ja, auch diese Möglichkeit bieten wir an. Die gesamte Vertragsabwicklung und die Leistung selbst werden in diesem Fall von unserem Partnerunternehmen domainscape GmbH erbracht.

Wie ist die Benutzerhierarchie aufgebaut?

Die Benutzerverwaltung ist in 3 unterschiedliche Benutzerkategorien unterteilt:  Einfacher Benutzer, Reseller Benutzer,  Pool Benutzer.

Der Einfache Benutzer hat die Möglichkeit DNS-Zonen zu erstellen und Domains zu registrieren und zu verwalten. Ein Reseller Benutzer hat die Möglichkeit, eigene Reseller anzulegen und zu verwalten. Der Pool Benutzer empfiehlt sich für den Einsatz in Unternehmen, sobald mehrere Mitarbeiter auf das System zugreifen und mit dem gleichen Domainbestand arbeiten sollen. Die Anzahl der Benutzerebenen ist unbeschränkt. Das System bietet außerdem eine umfangreiche Rechteverwaltung und Protokollierung aller Aktionen.

Wie löst der Domainmanager TLD abhängige Zusatzangaben?

Individuelle Sonderparameter zu verschiedenen Aktionen können pro TLD vom Lizenznehmer eingerichtet, bzw. konfiguriert werden. Diese werden in der Oberfläche als Text-Input-Felder dargestellt.

Können nTLDs oder bisher nicht eingebundene TLDs eigenständig eingebunden werden?

Ja, dies ist möglich. Die Anbindung erfolgt über die TLD-Alias-Verwaltung in der Systemkonfiguration.

Gibt es eine Übernahmeschnittstelle für Daten?

Der Import von Domaindaten (einschließlich aller Kontaktdetails für Domain-Inhaber, -Admin, -Tech und –Billing/-Zone) ist mit Hilfe eines CSV-Datei-Importes möglich.

Wie werden eigene Mitgliedschaften bei Registrierstellen (auch mehrere pro Registrierstelle) verwaltet?

Dies geschieht über die Aliasverwaltung. Aliase werden mit Login und Passwort eingerichtet, die Benutzer und TLDs werden dann einer Alias-ID zugeordnet und künftige Aufträge darüber abgewickelt.

Können Transaktionsdaten für die eigene Abrechnungssoftware exportiert werden?

Der Domainmanager bietet sog. "Hooks" (Einschubmethoden) an. D.h. an definierten Stellen können Sie Ihre Importfunktionen eintragen und Transaktionsdaten an diesen Stellen in Echtzeit abgreifen. Hierfür steht eine editierbare Quelltextdatei mit den entsprechenden Methoden zur Verfügung. Als Beispiel können vor jedem Domainauftrag auf diese Weise Bonitäts- oder Limitprüfungen durchgeführt werden.

Sind Preislisten im System für Benutzer/Reseller abrufbar?

Diese Funktion ist im Abrechnungsmodul (lieferbar ab Q3/Q4 2016) enthalten. Mit dem Abrechnungsmodul werden außerdem Konditionen, Guthaben und Limits verwaltet, sowie der Rechnungslauf durchgeführt.

Woher erhalte ich den Aktivierungsschlüssel?

Den Aktivierungsschlüssel finden Sie auf der ersten Seite des Mietvertrages. Sollten Sie Ihren Mietvertrag nicht zur Hand oder verloren haben, so fertigen wir gerne eine Kopie des Vertrages für Sie an.

Gibt es eine Dokumentation zur Installation und der API?

Sie finden das Handbuch mit Informationen zur Installation und Einrichtung, sowie zu den verfügbaren Schnittstellen (API) als Download im Kundenportal.

Wird für die Versionsreihe 2.x ein neuer Aktivierungsschlüssel benötigt?

Ja, sowohl die Lizenz, als auch der Downloadbereich beider Versionen ist getrennt. Als Nutzer der Versionsreihe 1.x können Sie die Version 2.x parallel kostenfrei verwenden und auf diese Weise den Umstieg schrittweise planen.

Wer führt die Migration von Versionsreihe 1.x auf 2.x durch?

Hierbei sind wir flexibel und richten uns nach den Wünschen des jeweiligen Nutzers. Die Umstellung ist sowohl alleine durch den Nutzer, als auch durch unsere Entwickler möglich.

Wird es in der Versionsreihe 2.x eine SOAP-API geben?

Es wird in der Versionsreihe 2.x eine neue SOAP-API (zusätzlich zu einer gleichwertigen HTTP-POST- und EMail-API) geben.

Sind die alte SOAP- oder EMail-API zur neuen Version kompatibel?

Leider ist eine Übernahme der alten Schnittstellendefinitionen (SOAP und EMail) in die neue Versionsreihe 2.x nicht möglich.

Bleibt die billing.class.php in der Versionsreihe 2.x erhalten?

Nein, diese API wird zugunsten der neuen Hooks eingestellt und in der Versionsreihe 2.x nicht mehr unterstützt.

Wie lange wird die Versionsreihe 1.x gepflegt?

Die Unterstützung für die Versionsreihe 1.x endet schätzungsweise drei Monate nach Erscheinen der Versionsreihe 2.x einschließlich aller Schnittstellenmodule. Derzeit wäre dies etwa zum Ende des zweiten Quartales 2016.

Kontakt

Telefon   +49 (0) 261 500 810 31
Telefax   +49 (0) 261 500 810 41

Geschäftszeiten
Mo. - Fr. von 9 Uhr bis 17 Uhr

E-Mail   de.info@remove-this.netzentwickler.de

Referenzen